Monthly Archives: August 2012

Schauspiel Workshop

Shakespeare auf Schloss Lemnitz

  • Schauspieler Stephan Boden gibt vor dem Schloss Lemnitz Regieanweisungen an die jungen Schauspieler für eine Fensterszene.  Foto: Sandra Hoffmann
    Schauspieler Stephan Boden gibt vor dem Schloss Lemnitz Regieanweisungen an die jungen
    Schauspieler für eine Fensterszene. Foto: Sandra Hoffmann
In dem ehrwürdigen Haus erarbeiten seit vier Tagen 19 Kinder und Jugendliche in einer Ferienfreizeit ihr “Sommernachtstraum”-Theaterstück. Angeleitet werden sie von Mitgliedern des Vereins Europaphantasien aus Jena.

Lemnitz. “Jetzt gebt noch mal alles. Das ganze Dorf soll es hören”, weist Stephan Boden vor dem Schloss in Lemnitz stehend und per Megaphon seine Schauspieler an. Die Fenster des Schlosses schließen sich. Dann öffnen sich die der linken Seite. “Shakes-“, tönt es und die rechte Seite folgt mit “-peare”. “Shakespeare.” Der englische Dramatiker, Lyriker und Schauspieler William Shakespeare und vor allem sein Werk “Ein Sommernachtstraum” sind derzeit bestimmend im Schloss Lemnitz. Mit ihren eigenen Vorstellungen und Ideen eines Sommernachtstraumes beschäftigen sich hier seit vier Tagen 19 Kinder und Jugendliche. Sie sind Teilnehmer einer Ferienfreizeit mit Theaterwerkstatt, die der Europaphantasien e.V. aus Jena auf Einladung des Lemnitzer Sprach- und Kulturvereins von der Gabelentz e.V. gestaltet.

  • Schauspieler Stephan Boden und Leiter der Sommertheaterwerkstatt erklärt zwei Teilnehmern ihren musikalischen Beitrag.  Foto: Sandra Hoffmann
    Schauspieler Stephan Boden und Leiter der Sommertheaterwerkstatt erklärt
    zwei Teilnehmern ihren musikalischen Beitrag. Foto: Sandra Hoffmann

“Wir waren bereits im vergangenen Jahr in Lemnitz und haben in einem dreitägigen Workshop das Stück ,Die Zeitmaschine erarbeitet”, sagt Franziska Häseler vom Verein Euopaphantasien. Im Ergebnis entstand die Idee, in diesem Jahr eine kreative Ferienfreizeit im Schloss Lemnitz anzubieten. Aus verschiedenen Ecken Thüringens und sogar aus dem sächsischen Crimmitschau sind die Teilnehmer am Sonntag angereist. Am Bahnhof in Triptis haben sie sich getroffen, um gemeinsam nach Lemnitz zu wandern und sich auf diesem Weg kennen zu lernen. Am Montag wurden für die konkrete Theaterarbeit Ideen zum Thema “Ein Sommernachtstraum” gesammelt, die nun in Werkstätten umgesetzt werden. Dort entstehen derzeit Kostüme und Bühnenbilder, es wird Theater gespielt und musiziert und dies alles wiederum fotografisch und filmisch dokumentiert.

Geleitet wird die Ferien-Theaterwerkstatt des Europaphantasien e.V. von dem Schauspieler Stephan Boden. Die weiteren Vereinsmitglieder, die in Lemnitz mit den 10- bis 16-jährigen Kindern und Jugendlichen arbeiten und sie rund um die Uhr betreuen, sind überwiegend Studenten oder selbstständig tätig. “Unser Anspruch ist, Kindern Kunst und Kultur spielerisch zu vermitteln”, sagt Ulrike Janetzki, neben Franziska Häseler die Organisatorin der Ferienfreizeit, die hinzufügt: “Wir möchten der Kreativität der Kinder Raum geben und deren Sozialkompetenzen stärken. Sie sollen eigene Fähigkeiten entdecken können.” So ermögliche die Theaterwerkstatt, Ideen zu entwickeln, im Team zu arbeiten, mitentscheiden zu können und gemeinsam etwas zu schaffen. Bei den Kindern kommt die Ferienfreizeit an. “Es macht riesigen Spaß”, zeigt sich Vanessa Bail aus Pahren bei Zeulenroda begeistert. “Ich war die letzten zwei Jahre schon dabei und jedes Mal in der Theatergruppe. Jetzt wollte ich mal was anderes machen”, sagt Lotte Brückner aus Rudolstadt, die nun in der Dokumentationsgruppe agiert. Die Ferienfreizeit, die von vielen verschiedenen Partnern unterstützt wird, geht am Sonntag mit der Aufführung des “Sommernachtstraumes” zu Ende. Empfang im Schloss ist ab 15 Uhr, das Theaterstück beginnt 16 Uhr. “Es wird nicht nur eine, sondern mehrere Bühnen geben und die Zuschauer werden zu Statisten”, macht Ulrike Janetzki neugierig.

 

Sandra Hoffmann / 23.08.12 / OTZ